Auftakt zum Jahresthema "Gut Wirtschaften"

Anfang März trafen sich im Josef-Gockeln-Haus in Rahrbach KAB Hauptamtliche zur Bundessekretarenkonferenz. In Gruppen erarbeiteten die Sekretäre  und -Sekretärinnen Ideen, um das Thema "Gut Wirtschaften" aus den Perspektiven Nachhaltigkeit, Soziale Sicherung, Arbeits- und Sozialrecht, Praktische Umsetzung sowie aus biblischer und christlicher Sicht innerhalb des Verbandes in Ortsgruppen und -vereinen zu erarbeiten.
Das Thema "Gut Wirtschaften" soll, so Dr. Michael Schäfers, auf der Grundlage der Tätigkeitsgesellschaft entwickelt werden. Aktueller Anknüpfungspunkt sind die derzeit zu verhandelnden Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA (TTIP, TiSA) und Kanada (CETA). Markantes Arbeitsmaterial wird eine Fahrkarte sein, die für ein Einstiegs-Billet in eine Zukunft stehen soll, in der ein nachhaltiges Leben und Arbeiten für alle Menschen möglich ist.

Bereits viele Aktivitäten innerhalb der KAB, Netzwerke mit anderen Organisationen sowie die Tradition der KAB, die sich aus der Soziallehre begründet, zeigen, dass das Thema "Gut wirtschaften" ein Kernthema der KAB ist.

Fotogalerie zur Bundesseko